boat people projekt

boat people projekt - Theaterproduktion in Göttingen.

Seit 2009 arbeiten wir als Freies Theater in Göttingen in verschiedenen Konstellationen schwerpunktmäßig zum Thema Flucht und Migration. Im November 2015 bezogen wir Räumlichkeiten im ehemaligen Institut für wissenschaftlichen Film (Nonnenstieg 72). Das Gebäude wurde bis 2018 auch als Flüchtlingsunterkunft genutzt. Tür an Tür probierten und produzierten wir, probten das Zusammenleben und Zusammenarbeiten. Im September 2018 begann für uns ein neues Kapitel in einem neuen Zuhause – dem WERKRAUM.

In den Anfängen unserer Arbeit galten wir nebst ein paar anderen Freien Theatern als speziell, weil wir mit Geflüchteten arbeiteten, heute sind es etliche, Freie Gruppen wie große Häuser, die das Thema beschäftigt. In der aktuellen Debatte im Feuilleton geht es vermehrt um die mangelnde Diversität in der deutschsprachigen Theaterlandschaft, auf und hinter der Bühne und in der Leitungsebene. Die Künstler*innen, mit denen wir arbeiten, sind insbesondere Menschen aus Kriegsgebieten oder mit sonstigen diasporischen Bezügen. Wir suchen gemeinsam nach Themen, Formen und Erzählstrategien um Theater heute für ein divers zusammengesetztes Publikum erlebbar zu machen.

BOAT PEOPLE PROJEKT










 
Startseite // boat people projekt